Hannover Messe 2022: OMRON zeigt Lösungen für effiziente und nachhaltige Produktion der Zukunft | OMRON, Deutschland

Login

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Registrieren

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für die Registrierung bei Omron

Zum Abschluss der Erstellung Ihres Kontos wurde eine E-Mail an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Zurück zur Webseite

direkten Zugang erhalten

Bitte tragen Sie unten Ihre Daten ein, und erhalten Sie direkten Zugang zu den Inhalten dieser Seite

Text error notification

Text error notification

Checkbox error notification

Checkbox error notification

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse

Sie haben nun Zugang zu Hannover Messe 2022: OMRON zeigt Lösungen für effiziente und nachhaltige Produktion der Zukunft

Eine Bestätigungs-E-Mail wurde an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Weiter zu Seite

Bitte oder direkten Zugang erhalten um dieses Dokument herunterzuladen

Hannover Messe 2022: OMRON zeigt Lösungen für effiziente und nachhaltige Produktion der Zukunft

Automatisierung, die weit über menschliche Möglichkeiten hinausgeht. Eine fortschrittliche Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Beschleunigte digitale Transformation in der Produktion, die es Unternehmen ermöglicht, flexibler, effizienter und nachhaltiger zu agieren. Dies alles sind Themen, die der internationale Automatisierungsexperte OMRON auf der Hannover Messe 2022 in Halle 9, Stand F24, mit zahlreichen innovativen Ansätzen aufgreift. Die Hannover Messe, einer der weltweit wichtigsten Branchentreffpunkte der Industrie, findet in diesem Jahr vom 30. Mai bis 2. Juni statt.

Im Fokus des OMRON-Messeauftritts in Hannover steht die künftige Auslegung des „i-Automation“-Konzepts, mit dem das Unternehmen Innovationen in der Fertigung vorantreibt. Zugleich dient „i-Automation“ als Richtschnur für die rasante Entwicklung im Produktionsumfeld in den kommenden Jahren. Mit einem neuen Design, das an eine reale Fertigungsumgebung angelehnt ist, erweckt OMRON in Hannover innovative Technologien und Ansätze zum Leben. Zentrale Grundlage sind dabei die drei Säulen des Automatisierungskonzepts: intelligente, integrierte und interaktive Automatisierung. Gemäß seiner Unternehmensmission entwickelt OMRON industrielle Automatisierungslösungen, die „das Leben erleichtern und zu einer besseren Gesellschaft beitragen“.

„Derzeit müssen Hersteller auf der ganzen Welt ihre Fertigungsabläufe modernisieren und für eine Welt nach der Corona-Pandemie weiterentwickeln“, erklärt Fernando Colas, neu ernannter CEO von OMRON für den Geschäftsbereich Industrieautomation in EMEA. Er fügt hinzu: „Wir müssen dabei sowohl auf technologische Innovationen als auch Veränderungen bei Produkten und Fertigungsmethoden reagieren. Zugleich müssen wir aber auch immer wichtige Sustainable Development Goals (SDGs) für mehr Nachhaltigkeit, eine Diversifizierung menschlicher Werte und das Wohlergehen der Mitarbeiter im Auge haben.“ Am OMRON-Messestand finden sich in diesem Zusammenhang Lösungen, Ansätze und Technologien, die eine flexible Fertigung unterstützen sowie Arbeitssicherheit, Produktqualität und Nachhaltigkeit gewährleisten.

Die Messebesucher können am OMRON-Stand Lösungen erleben, die auf Robotik, Machine Vision, Hochgeschwindigkeits- und Hochpräzisions-Steuerungsanwendungen, künstlicher Intelligenz und Data Science basieren und die Fertigungsstandorte transformieren, damit sich Mitarbeiter auf kreative Aufgaben konzentrieren können. Darüber hinaus trägt OMRON durch ein ausgewogenes Verhältnis von Produktivität und Energieeffizienz zu einer innovativen Fertigung bei, die sowohl den sich schnell ändernden Marktanforderungen gerecht wird als auch die Umwelt entlastet.

„Wir bei OMRON freuen uns sehr, Teil der vielfältigen Entwicklungen zu sein, die eine nachhaltige Mobilität in Europa vorantreiben. Das gilt insbesondere für den Bereich der Elektromobilität, der Brennstoffzellentechnologie und der ADAS-Lösungen (Advanced Driver Assistance Systems)“, sagt Dr. Klaus Kluger, General Manager für Central Eastern Europe bei OMRON. Er lädt ein: „Besuchen Sie uns in Hannover und diskutieren Sie mit uns, wie innovative Automatisierung zum Grundstein für eine zukunftsorientierte Automobilproduktion werden kann. Erleben sie innovative Automatisierungstechnologien am Beispiel einer realen Anwendung für die Brennstoffzellenproduktion auf dem Dassault-Stand in Halle 4, Stand 34.“

hannover messe fcard logo

Intelligente Cell-Line-Produktionslinie

Ein Beispiel für innovative Automatisierung, das in Hannover erstmals in Europa gezeigt wird, ist die neue Intelligent Cell Production Line von OMRON. Sie ist eines der leistungsstärksten Steuerungs-, Informations- und Fertigungssysteme zur Unterstützung einer effizienten und qualitativ hochwertigen Montage und Produktion. Das Konzept wurde bereits in OMRON-Werken in Japan und China getestet und eingesetzt, um ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Mitarbeitern und Maschinen zu erreichen.

Beschleunigte Mitarbeiterschulungen und optimierter Wissenstransfer, Null-Fehler-Produktion und verbesserte Workflow-Effizienz sind nur drei der unmittelbaren Vorteile, von denen insbesondere Hersteller mit High-Mix-Low-Volume (HMLV)-Produktion bei diesem neuen Liniensteuerungsansatz direkt profitieren können.

Besuchen Sie OMRON auf der Hannover Messe 2022 vom 30. Mai bis 2. Juni in Halle 9, Stand F24.

hannover messe cell-line system 1 fcard event
Folgen Sie OMRON Industrial Automation auf LinkedIn