Login

Please use more than 6 characters. Forgot your password? Click here to reset.

Passwort ändern

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Registrieren

Text error notification

Text error notification

Checkbox error notification

Checkbox error notification

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für die Registrierung bei Omron

Zum Abschluss der Erstellung Ihres Kontos wurde eine E-Mail an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Zurück zur Webseite

direkten Zugang erhalten

Bitte tragen Sie unten Ihre Daten ein, und erhalten Sie direkten Zugang zu den Inhalten dieser Seite

Text error notification

Text error notification

Checkbox error notification

Checkbox error notification

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse

Sie haben nun Zugang zu Ein zukunftssicheres Fertigungskonzept

Eine Bestätigungs-E-Mail wurde an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Weiter zu Seite

Bitte oder direkten Zugang erhalten um dieses Dokument herunterzuladen

Ein zukunftssicheres Fertigungskonzept

Wie 200 Roboter alle Erwartungen in Sachen Qualität, Profitabilität und Flexibilität übertreffen

Die Hightech-Rasierapparate von Philips sind in aller Welt sehr gefragt und gelten als Spitzenprodukte. Im Gegensatz zu den meisten einfacheren Produkten werden sie im niederländischen Drachten montiert und nicht in Fernost. Erfahren Sie, wie 200 Roboter, eingebettet in ein wegweisendes Montagekonzept, Qualität, Wirtschaftlichkeit und Flexibilität in Einklang bringen.

Automationsstratege Schaller erklärt: „Nach den ersten Analysen kristallisierte sich ein Konzept heraus, das nur mit sehr flexiblen Automationskomponenten aus einer Quelle umgesetzt werden konnte. Wegen der Vielzahl an Fertigungsstationen hätte eine Mischung aus Komponenten verschiedener Hersteller den Prozess unbeherrschbar komplex gemacht. Wir benötigten also 6-Achsen-Roboter, SCARA-Roboter, Bildverarbeitungssysteme, Teilezuführer und Steuerungskomponenten – alles von einem Hersteller. Mit dieser Vorgabe setzten wir unser Vertrauen ganz in Omron Adept, da deren HD-Komponenten alle Voraussetzungen erfüllen und ihre Effizienz bereits in ähnlichen Projekten unter Beweis gestellt haben.“